defiStrandkrabbe ist jetzt mit Laiendefibrillator ausgestattet

Bereits im Jahr 2015 hatte die Gemeinde einen sogenannten Automatisierten Externen Defibrillator (AED) beschafft. Dieser hat seit dem seinen Platz im MarktTreff-Gebäude. Vor Kurzem wurde ein weiteres Gerät beschafft und in der Strandkrabbe installiert.

Ein solches Gerät kann bei einem sogenannten Herzkammerflimmern Leben retten. Die Anwendung eines AED ist denkbar einfach und kann von jedermann durchgeführt werden: Der Anwender wird mittels Sprachhinweisen durch das Gerät angeleitet. Sobald die Elektroden auf die Brust des Patienten aufgeklebt sind, überprüft das Gerät die Herztätigkeit. Stellt es ein Kammerflimmern des Herzens fest (und nur dann !), löst es automatisch, ohne weiteres Einwirken des Helfers, einen Stromstoß aus, der das Herz wieder in seinen normalen Rhythmus zurückführt. Ein stillstehendes Herz kann durch einen AED jedoch nicht wieder zum Schlagen gebracht werden, hier hilft nur die Herzdruckmassage. Der größte und einzige Fehler, der gemacht werden kann ist, das Gerät bei plötzlicher Bewustlosigkeit nicht zu benutzen. Hierdurch kann wertvolle, möglicherweise lebensrettende Zeit bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes verloren gehen.

Das Gerät in der Strandkrabbe befindet sich im Bereich der Touristinfo und ist während der Betriebszeiten des "Strandlächeln" zugänglich.